FAQ

Du willst mehr wissen über das Welcome Dinner Köln?
Hier findest Du Antworten. Und falls nicht, schreib' uns einfach eine E-Mail.

Was passiert nach der Anmeldung?

Sobald eine Anmeldung eintrifft, werden wir aktiv und bilden passende Paare aus einem Gast und einem Gastgeber. Dabei achten wir zum Beispiel darauf, dass beide Parteien nicht zu weit voneinander entfernt wohnen, die Personenzahl zur Kapazität der Gastgeber passt und eine gemeinsame Sprache gesprochen wird. Haben wir ein Paar gebildet, melden wir uns telefonisch und senden beiden Seiten die Mailadresse und die Telefonnummer des jeweils anderen zu. Dann ist es an den Gastgebern den Kontakt aufzunehmen und ein Treffen zu vereinbaren. Bitte teilt uns den vereinbarten Dinnertermin per Mail mit.

Wie lernen wir unsere Gäste kennen?

Wir präsentieren Welcome Dinner u.a. in Sprachschulen und bei Bildungsanbietern. Dabei achten wir darauf, dass die Gäste möglichst schon etwas Deutsch oder Englisch sprechen. Manchmal sind jedoch keine Deutsch- oder Englischkenntnisse vorhanden. Dann versuchen wir, jemanden ausfindig zu machen, der übersetzen kann.
Online können sich Gäste auch registrieren, dabei weisen wir ebenfalls darauf hin, dass ein wenig Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch wichtig sind.

Wer sind unsere Gäste?

Dieses Projekt wurde ursprünglich ins Leben gerufen, um Geflüchtete willkommen zu heißen. Wir freuen uns aber auch über Anmeldungen anders Zugewanderter. Wenn Du Dich als Gast angesprochen fühlst, dann melde Dich direkt über unsere Website an!

Wie lernen wir unsere Gastgeber kennen?

Wir präsentieren Welcome Dinner auf unserer Facebook-Seite, sprechen mit Journalisten und verbreiten die Infos in unserem Freundes- und Bekanntenkreis. Auf diesem Wege haben wir bereits eine Menge Anmeldungen von potentiellen Gastgebern erhalten.

Wer sind unsere Gastgeber?

Unsere Gastgeber sind Menschen, die in Köln leben, egal ob 'echt kölsche Mädche oder Jung'. Die Gastgeber sind daran interessiert, Zugewanderte kennenzulernen und ihr Ankommen in Köln durch ein gemeinsames Abendessen mitzugestalten. Wenn Du Dich als Gastgeber angesprochen fühlst, dann melde Dich direkt über unsere Website an!

Was ist für die Dinner Vorbereitungen zu beachten?

Sobald das Matching erfolgt und die Kontaktdaten ausgetauscht sind, kann es mit der Dinnerplanung losgehen. Wir versorgen den Gastgeber mit notwendigen Infos, Herkunftsland der Gäste, vorhandene Sprachkenntnisse und ob bestimmte Essensvorlieben beachtet werden sollten. Sollte das Dinner kurzfristig nicht stattfinden können, bitten wir darum rechtzeitig Bescheid zu geben und zeitnah einen neuen Termin zu vereinbaren. Wir empfehlen, ein bis zwei Tage vor dem vereinbarten Termin den Gast nochmals zu kontaktieren und abzuklären, ob alles wie vereinbart bleibt. Es kann zum Beispiel vorkommen, dass Geflüchtete kurzfristig in andere Städte verlegt werden.

Was soll ich kochen?

In alter Gastgebermanier solltest Du kochen, worauf Du Lust hast und was Dir Freude bereitet. Es kann vorkommen, dass Dein Gast eine Einschränkung (z.B. vegetarisch, halal) angegeben hat, dann wäre es schön, wenn Du diese bei der Rezeptwahl berücksichtigst. Ansonsten gibt es keine Regeln - Hauptsache es schmeckt.

Was ist halal?

Wir freuen uns, dass Du für einen Gast kochen wirst. Es kann vorkommen, dass sich Dein Gast halal ernährt, also auf eine vom Koran „erlaubte" Ernährungsweise achtet. Bei der Zutatenwahl gilt es zu beachten, keine tierischen Bestandteile vom Schwein zu verwenden, also auch keine tierisch hergestellte Gelatine. Rind, Schaf, Geflügel und Fisch können zubereitet werden, jedoch sollte darauf geachtet werden, dass das Fleisch halal geschlachtet wurde. Dieses kann häufig in türkischen Supermärkten erstanden werden. Mittlerweile lassen sich auch in gängigen Supermärkten Fleischprodukte finden, die ein halal-Zertifikat tragen.

Der Dinnerabend ist da und jetzt?

Was Du kochst, wie viel Zeit Ihr miteinander verbringt und ob Ihr Euch danach noch einmal trefft, ist komplett Euch überlassen. Vielleicht gibt es ja eine Gegeneinladung vom Gast.
Es wäre super, wenn Du ein Foto von Eurem Treffen machst und uns schickst (natürlich nur mit Einverständnis aller Abgelichteten, wahlweise kannst Du auch das Essen und den gedeckten Tisch fotografieren). Wir würden das Foto dann hier und, wenn Ihr einverstanden seid, auch auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen.
Wir wünschen Euch viel Spaß und einen schönen Abend. Guten Appetit!

Nach dem Dinner:

Uns ist wichtig, zu erfahren, wie Dein Dinner gelaufen ist, welche Erfahrungen Du gemacht hast oder ob es Probleme gegeben hat. Wir bitten Dich daher, uns per Mail oder auf Facebook eine Rückmeldung vom Dinner zu geben. Viele unserer Gastgeber schicken uns beispielsweise ein Foto und einen kleinen Bericht, den wir hier und auf Facebook veröffentlichen. Deine Rückmeldung mit kurzem Bericht und Foto ist für uns sehr wichtig und sozusagen der Lohn unserer ehrenamtlichen Arbeit. Die Dinner-Geschichten halten das Welcome Dinner am Leben, denn nur wenn wir diese erzählen und verbreiten, kann es weitere Begegnungen dieser Art geben.

Gibt es Welcome Dinner auch in anderen Städten?

Ja, mittlerweile gibt es Welcome Dinner in vielen anderen Städten. Folgende Initiativen sind uns bekannt: Aachen, Berlin, Bonn, Dresden, Düsseldorf, Edewecht, Frankfurt, Göttingen, Hamburg, Hannover, Jena, Kiel, Mainz, München, Potsdam und Stuttgart

Ich möchte Welcome Dinner in meine Stadt holen

Welcome Dinner ist mittlerweile eine weltweite Bewegung. Und auch in Deutschland gibt es außer in Köln noch viele andere Städte, in denen Welcome Dinner von Engagierten angeboten wird. Darunter z.B. Welcome Dinner Hamburg, München oder Stuttgart. Aber es gibt auch noch viele weiße Flecken auf der Landkarte. Wenn Du Welcome Dinner in Deine Stadt holen möchtest, melde Dich einfach bei uns. Wir unterstützen Dich gerne beim Aufbau und teilen unsere Erfahrungen, erarbeiteten Dokumente oder unsere Webseite mit Dir. Schreib' einfach eine Mail an grow@welcome-dinner.koeln